Vorstandswechsel im Verein InSport

Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung

 

Sommerhausen (pm)   2010 gründete die Geschäftsleitung der Mainfränkischen Werkstätten den Sportverein InSport, mit dem Ziel, durch Sport Menschen mit und ohne Behinderung zusammenzubringen. „Es gab und gibt in den Mainfränkischen Werkstätten verschiedenste Sportangebote für unsere Mitarbeiter mit Behinderung, die diese während ihrer Arbeitszeit in Anspruch nehmen können“, erklärte Geschäftsführer und Initiator des Vereins Werner Sendner und fügte hinzu: „Wir wollten aber einen Schritt weiter gehen und auch Sportangebote außerhalb der Werkstatt und der Arbeitszeit ermöglichen. Sport ist wichtig, er hält fit – geistig wie körperlich – und er ist eine gute Möglichkeit, um mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen.“

In den letzten vier Jahren ist der Verein stark gewachsen, auf mittlerweile rund 360 Mitgliederinnen und Mitglieder. Auch zahlreiche Sportarten kamen hinzu, so dass heute von Tanzen, Nordic Walking und Schwimmen, über Tischtennis, Fußball und Golfen fast alles möglich ist. Auf der Jahreshauptversammlung wurde verdeutlicht, dass der Verein im vergangenen Jahr auch auf zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen vertreten war wie den Special Olympics in Düsseldorf, dem Residenzlauf in Würzburg, dem Schwimmfest in Kitzingen und vielen mehr.

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung standen Neuwahlen an. Werner Sender trat als erster Vorstand zurück. Seine Position nahm Peter Estenfelder ein. Die Tätigkeit als zweiter Vorstand übernimmt Klaus Weiß. Als Kassier wird ab sofort nicht mehr Dieter Körber, sondern Waltraud Hümmer tätig sein. Der Mitarbeiterkreis bleibt wie im letzten Jahr mit Zenon Droszcz (Sportleiter), Wolfgang Fick (Breitensport), Roland Hascher (Präventionssport), Philip Götz (Vertretung Werkstattrat der Mainfränkischen Werkstätten), Brunhilde Detterbeck (Vertretung Elternbeirat), Angela Back (Vertretung Bewohner/Angehörigenbeirat), Gerd Bruckert und Carsten Kobold (Kassenprüfer) bestehen.

Für die Verpflegung auf der Jahreshauptversammlung sorgte die Schnelleinsatzgruppe des BRK Kitzingen, die nach einem ausgedehnten Spaziergang aller Mitglieder frisch zubereitete Lende, Ofenkartoffeln mit Spätzle, Pudding und Obstsalat verteilten.

Ein besonderes Augenmerk lag bei der Versammlung auf den Übungsleitern. „Ohne die Arbeit der Übungsleiter, wäre das breite Angebot nicht möglich und dafür danke ich allen“, so Zenon Droszcz. Als Dankeschön wurde jedem Übungsleiter eine kurze Trainingshose geschenkt.

Der Sportverein InSport ist immer auf der Suche nach Übungsleitern. Optimal ist es, wenn Sie einen G-Schein und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung mitbringen, das ist aber keine zwingende Voraussetzung. Wer Interesse hat, kann sich bei Zenon Droszcz per E-Mail: zenon.droszcz@mfw-gmbh.com oder per Telefon unter der 0931/2002229 melden.

Neu gewähltes Vorstandsteam
Neu gewähltes Vorstandsteam: (v.l.n.r.) Carsten Kobold, Kassenprüfer, Klaus Weiß, 2. Vorstand, Gerd Bruckert, Kassenprüfer, Waltraud Hümmer, Kassier, Zenon Droszcz, Sportleiter, Brunhilde Detterbeck, Vertretung Elternbeirat, Roland Hascher, Präventionssport, Wolfgang Fick, Breitensport, Angela Back, Vertretung Bewohner/Angehörigenbeirat, Peter Estenfelder, 1. Vorstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.